Warum Anbaugeräte hydraulisch antreiben?

Warum Anbaugeräte also hydraulisch antreiben?

Man kann sicher den Antrieb über eine Zapfwelle und eine Gelenkwelle als Standard bezeichnen.
Leider gibt es da aber gewisse Einschränkungen bei der Nutzung von Anbaugeräten für den Einsatz in seitlicher Auslage. Selbst beim Einsatz von zwei oder mehreren Gelenkwellen ist der Einsatzradius nicht sehr groß.

Weiterhin werden Nutzer von Trägerfahrzeugen ohne Zapfwelle weitestgehend vom Einsatz der vielfältigen Palette der von Zapfwellen angetriebenen Anbaugeräte ausgeschlossn.

Hier schlägt die Stunde des hydraulischen Antriebes.

Für den Einsatz von Anbaugeräten in großer Entfernung und Auslage vom Trägerfahrzeug kann die Antriebsenergie über lange Hydraulikschläuche an fast jede Stelle transportiert werden.
Dies ermöglicht Einsatzgebiete und den Einsatz an Trägerfahrzeugen an die manch einer noch gar nicht gedacht hat.

Was halten sie zum Beispiel vom Einsatz eines Mulchers an einem Bagger?

Klicken um sich das Video anzusehen.
Mulcher mit hydraulischem Antrieb an einem Bagger

 
Tags: hydraulik
Bitte geben Sie die 5 Zeichen aus obigem Bild in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fehler / Feedback
Ihr Feedback ist gefragt!

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an

Bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen
(mindestens 20 Zeichen)

*Optionale Angaben