Bodenumkehrfräsen

Eine Umkehrfräse ist prinzipiell baugleich mit einer "normalen" Bodenfräse, die Welle läuft aber entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch wird die Erde nach hinten gegen ein Stabgitter geworfen, welches als Sieb dient. Steine und anderes grobes Material wird von den Gitterstäben aufgehalten und fällt in die Fräsegrube. Die "gesiebte" Erde wird sauber auf das ausgesiebte Material gelegt und optional durch eine Rückverfestigungswalze angedrückt. Es entsteht damit ein feinkrümeliges, sauberes Saatbeet.
Wir bieten Ihnen Bodenumkehrfräsen mit verschiedenen Arbeitsbreiten und Ausstattungen an. Die Fräsen sind für verschiedene Einsatzbedingungen und Budgets geeignet.

Eine Umkehrfräse ist prinzipiell baugleich mit einer "normalen" Bodenfräse, die Welle läuft aber entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch wird die Erde nach hinten gegen ein Stabgitter geworfen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodenumkehrfräsen

Eine Umkehrfräse ist prinzipiell baugleich mit einer "normalen" Bodenfräse, die Welle läuft aber entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch wird die Erde nach hinten gegen ein Stabgitter geworfen, welches als Sieb dient. Steine und anderes grobes Material wird von den Gitterstäben aufgehalten und fällt in die Fräsegrube. Die "gesiebte" Erde wird sauber auf das ausgesiebte Material gelegt und optional durch eine Rückverfestigungswalze angedrückt. Es entsteht damit ein feinkrümeliges, sauberes Saatbeet.
Wir bieten Ihnen Bodenumkehrfräsen mit verschiedenen Arbeitsbreiten und Ausstattungen an. Die Fräsen sind für verschiedene Einsatzbedingungen und Budgets geeignet.

Zuletzt angesehen